Kategorien
Mahnwache / Demo

Mahnwache 13.12.2020

Mahnwache Elzach 13.12.2020 🌈Danke an alle die da waren 🙏🏻🙏🏻🙏🏻

Corona und die Folgen ❣️

Ich hab mich heute kurzfristig entschlossen, garnicht so viel zu sagen und nach mir wird es auch keine weiteren Redner geben.

Von einer Nachricht möchte ich kurz erzählen:

Sie kam vor 2 Tagen und die Frau sagte, es geht uns gut, auch wenn wir große finanzielle Einbußen haben.Sie befürwortet die Maßnahmen dennoch, da eine Angestellte 3 Wochen nach Corona immer noch nicht fit sei und zudem arbeitet ihre Schwester auf Intensiv und die Lage dort ist nicht schön.

Ich glaube das und es tut mir von ♥️leid, aber ich glaube auch, diese Situation gab es schon länger, es hat nur niemanden interessiert.

Jeden Winter und jedes Frühjahr – zu Zeiten als es die Influenza noch gab – war die Situation auf den Intensivstationen die Gleiche.

Ihre Anregung war, doch mal Lösungsvorschläge zu bringen.

Ich dachte :

Sie hat recht !Ich würde mir wünschen, das man ENDLICH die Alten und Kranken schützt, so wie es im ursprünglichen Infektionsschutzgesetz steht und nicht 85 % der Menschen einsperrt.Ich würde mir wünschen , dass die alten Menschen gefragt werden, was sie sich wünschen.

Schon längst hätte man jedem Besucher von Alten-Pflegeheimen und Krankenhäuser kostenlos die Möglichkeit geben können, Antikörper-Schnelltest durchzuführen. Das wäre besser, als mit sinnlosen PCR Test gesunde Menschen zu testen.

Jeder sollte sich darauf besinnen, zu Hause zu bleiben, wenn er Krankheitssymptome hat.

Die frühzeitige Strategie vom Bürgermeister in Tübingen, finde ich prima. Zusätzliche Busse die fahren, extra Öffnungszeiten für Senioren, kostenlose Taxis und kostenlose FFP 2 Masken für Senioren.

Schon längst könnten in Schulen spezielle Luftfilter sein, statt jetzt die Kinder in Jacken und Mützen in den Unterricht zu schicken und zum Klatschen aufzufordern , damit es ihnen warm wird.

Schon längst hätte man die Pflegekräfte aufstocken müssen und endlich adäquat bezahlen. Genauso hätte man hohe finanzielle Anreize für die Pflegekräfte schaffen können, die vielleicht nicht arbeiten.

Schon längst ist es an der Zeit Schluss zu machen mit der Panik, mit drohenden Worten, oder mit der Verbreitung von schrecklichen Szenarien. Nachrichten sollten gut erklärt sein, sei es im Bezug auf die positiven Test bei den Menschen die keine Symptome haben, leichte oder schwere, oder der klaren Unterscheidungen mit, oder an Corona verstorben.

Ebenso wären weniger paradoxe und nicht nachvollziehbare Maßnahmen angebracht, da diese tendenziell eher verwirren als beruhigen.

Ich glaube aber, es ist zu spät – verlorene Zeit ist vergangen und der erneute Lockdown kommt. Das Leid, das Leid, das er mit sich bringen wird, möchte ich mir garnicht vorstellen und ich bin mir absolut sicher, dass die Folgen von Corona größer sein werden, wie wir uns es je hätten vorstellen können. Nach fast einem Jahr, ist so gut wie nichts mehr wie es war. Jeder hat seine Ängste, seine Zweifel und seine Unsicherheiten, aber was uns bleibt ist unser ♥️ zu schützen und so würde ich jetzt gerne weiter geben an Bettina und Oskar.

Ich bin sicher, dass sie mit ihrer Musik unsere ♥️berühren und uns Kraft schenken, für das was noch kommt

🙏🏻
🙏🏻
🙏🏻

Heute mit Link zu Bettina und Oskar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.